Samstag, 29. August 2015

Etappe 15

Der Hochfeiler blieb mir verwehrt, dafür hab ich mir heute den Gitsch genommen! Der ist zwar 1000m kleiner, aber auch 2510m wollen zuerst bestiegen werden! Das Einfamilienhaus (wie ich meinen Rucksack zwischenzeitlich liebevoll nenne) blieb im Hotel zurück! So schaffte ich den Aufstieg von Vintl 755m.ü.M auf die 2510m in weniger als 4 Std.


Vor dem Frühstück, ist nach der ersten Tupperdose! Ein Blick aufs Apfelteil verriet, dass direkt hinter dem Hotel noch eine Dose beim Ziegengehege wartet! Also zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen! 


Der Tag versprach 35 Grad hier im Val Pusteria! In der Höhe ist es bekanntlich kühler! War es dann auch! Sehr angenehm sogar; aber der Aufstieg war "hot" im wahrsten Sinne des Wortes! Danach folgte ein einstündiger Abstieg zur Gitschhütte, wo ich die besten Maccheroni meines Lebens vertilgte! Für den weiteren Abstieg gönnte ich mir die Gondelbahn mit Umstieg in Maranza, hinunter ins Tal nach Rio di Pusteria. Von da wanderte ich dem Flussverlauf der Rienz entlang, zurück nach Vintl... und krallte mir natürlich noch die Dose bei der wunderschönen Ruine! :-)

Fazit des Tages:
- Heiss, heisser, Val Pusteria!
- An Gipfelträumen mangelt es bei dieser Tour wirklich nicht!
- Die Zwetschgen (siehe Pix) sehen zwar sensationell gut aus, schmecken aber leider noch extrem sauer! *speutz* 
- Oder: Verbotene Früchte schmecken nicht immer süss!
- Geocaching: 6 Founds

Und auch heute noch ein wenig Farbföteli auf die Blog-Pinnwand:










































Kommentare:

  1. Wo (Koordinaten) steht denn das München-Venezia-Schild ?

    K2.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Niedervintl kreuzen sich Traumpfad und der Fernradweg München-Venedig. Guckst du: http://www.outdooractive.com/de/fernradweg/muenchen-ingolstadt/muenchen-venedig/14244314/#dm=1

      Löschen
  2. Aha, was es alles gibt: Hat wieder mal jemand EU-Interreg-Projektgelder abgegriffen.
    Was mir bei Deinen Bildern noch aufgefallen ist (am Fußweg) sind augenscheinlich nagelneue München-Venedig-Holzschilder. Vielleicht gibt es irgendwann ja doch noch mal eine durchgängige Ausschilderung ...

    Wenn jeder Wanderer ein Wegzeichen anbringen würde ...
    Man könnte ja mal unterwegs eine Kiste mit entsprechendem Material aufstellen.

    K2 :-)

    AntwortenLöschen