Montag, 24. August 2015

Etappe 10

Etappe 10, auf meiner zwischenzeitlich ganz besonderen München-Venedig- Reise, brachte mich auf den Filzkogel 2227m hoch. Rund 1400m davon mit der Ahornbahn!


Kaum losgewandert, machte ich einmal mehr Bekanntschaft mit dem unberechenbaren Bergwetter! Von Südwesten zog eine schwarze Wand heran. Die Vorboten bestanden aus orkanartigen Windböen und ich musste mein Chäppi mehr als einmal festhalten! Also schnell auf den Gipfel (so schnell man halt mit einem geschundenen Haxen ist), die Tupperdose suchen, finden und loggen und gleich wieder runter in die warme Stuben auf dem Ahorn! Eine Brettljause mit einem Schnapserl (so wurde es auf der Karte angepriesen) krönte diese Tour.

Fazit des Tages:
- listiger und schlauer Fuchs trafen sich (wie das erste Bild beweist)
- ich liebe Brettljausen mit einem Schnapserl
- wenn du unten im Tal denkst, dass es oben auf dem Berg schön sei, muss dies nicht zwingend so sein
- mir wachsen bereits die Barthaare in den Mund rein
- Geocaching: 2 Founds, davon ein weiterer Earth

Und noch ein wenig Bildmaterial zum Anschauen:





















Kommentare:

  1. Heute bekam ich von Pepi71 die Adresse deines Blog's! und ich habe deine bisherigen Etappen verfolgen könnten. So wie ich dich kenne bringt dich dein Schienbein nicht in die Knie! Weiterhin viel Glück (vor allem etwas mehr davon für gutes Wetter) und gute Weiterreise!

    Servaz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allegra Servaz! Ich könnte Bonifaz gebrauchen... er ist doch auch ein Lastentier- oder!? :-)
      Happy Caching und lass Frau und Hund lieb grüssen!

      Löschen