Montag, 27. Juli 2015

1. Wie ein Rennpferd im Stall

28 Etappen, 550km, 22'000 Höhenmeter, 3 Länder! Am 14. August 2015 geht es endlich los!

Nach monatelanger Vorbereitung (Karten organisieren und studieren, Material zulegen und austesten, GPS mit Tracks füllen, Wanderhacken einlaufen, Höhenmeter gewinnen, Kilos anfressen (das hat übrigens am meisten Spass gemacht) und und und, fühlt man sich irgendwann wie ein Rennpferd im Stall, das auf den Startschuss wartet!
Nun ist es bald endlich soweit und es geht auf die Tupperdosen-Reise der besonderen Art! Und das alles ursprünglich nur für eine einzige Dose, dem Geocache GC1FPN1! Zwischenzeitlich reizt der Weg und die Herausforderung aber mindestens genau so; wenn nicht sogar einiges mehr! :-)

Ich freu mich riesig... auf gehts!


Unsere Blogs:

Kommentare:

  1. Nach langen Überlegungen und detaillierten Ausführungen Deinerseits zu diesem unglaublich faszinierendem Vorhaben, gestehe ich mir gerne ein auch eine solche Unternehmung in Angriff nehmen zu wollen, natürlich nur bei den passenden Vorbereitungen im Bereich Sport und Informationsbeschaffung, eine solche Reise ist nicht zu unterschätzen! Insofern “Hut ab“ vor deiner Umsetzung und ich denke für viele Neugierige zu schreiben, die sich hier ja schon zahlreich eingefunden haben (der Statistiker in mir dankt Dir! ;D), dass ich mich auf weiteren Lesestoff freue! Grüsse vom Sohnemann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich schon erwähnt, dass es noch so manchen Fernwanderweg gibt? Und das nicht mal Weltweit gesehen! Alleine in der Schweiz hätten wir da die "Via Alpina", die "ViaJacobi", der "Jura Höhenweg", etc.! Aber am meisten reizen würde mich noch der "Walserweg"!
      Und wann hast du Zeit? ;-)

      Löschen
    2. Klingt alles sehr verlockend, ich tendiere aber auch zum Letzten, es sei denn gen Rom wäre eine Alternative für Dich? Nach meines Wissens gibt es noch so manchen Weg der es Wert wäre zu wandern, sicher ist aber dass Du nach dieser Aktion einen grossen Vorteil bezüglich persönlicher Erfahrung hast, insofern überlasse ich gerne Dir die Auswahl zu einer passenden Route; Lehre mich zu Pilgern, Meister! :)

      Löschen
    3. Der Weg ist das Ziel! Ich komme also gerne darauf zurück! :-)

      Löschen